Freitag, 27. Februar 2015

Dieser Duft, den man niemals vergisst...

Bevor der Monat wieder zu Ende geht, will ich Euch noch schnell von meiner neuen Leidenschaft berichten. Genaugenommen ist sie nicht ganz so neu, aber so richtig berichtet habe ich darüber noch nicht.

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn man ins Haus kommt und es einem ganz wohlig wird, weil es so gut duftet? Bei mir passiert das immer, wenn es nach Gebackenem riecht. Kuchen zum Beispiel.  Ganz besonders intensiv ist das beim Duft von frisch gebackenem Brot. Hmmmmm.
Und weil ich schon länger das Gefühl habe, dass ich das Brot vom Bäcker und gekauftes Toastbrot nicht mehr so gut vertrage, habe ich irgendwann angefangen, Brotrezepte auszuprobieren.

Mein absoluter Frühstücks-Favorit zur Zeit ist selbstgebackenes Weißbrot! Lecker mit Butter und Schokocreme oder selbstgemachter Erdbeermarmelade! Köstlich!

Und es ist so einfach zu backen!

Zutaten:
550g Weizenmehl Typ 550 (es geht aber auch 405)
1/2 Würfel Hefe
50ml Öl
260 ml lauwarmes Wasser
1 1/2 TL Salz
1 TL Zucker

550 g Mehl abwiegen und in eine Rührschüssel geben (ich nehme am liebsten das Typ 405... viele schwören auf das Weizenmehl Typ 550 aber bei mir gelingt es am besten so).
In das lauwarme Wasser die Hefe bröseln, Öl und Zucker dazugeben und solange mit dem Schneebesen verquirlen, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Das Gemisch über das Mehl geben das Salz noch dazu und dann heißt es kneten. Bei mir macht das die Küchenmaschine... ;)
Sobald die Zutaten zu einem glatten Teig verknetet sind, fülle ich den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform. Ich lasse den Teig dann unter einem feuchten Tuch 30 Minuten im warmen Backofen (50°C) aufgehen. Dann nehme ich das Tuch weg und backe das Brot 40 Minuten bei 200°C.

Habt ihr den Duft von frischem Brot auch schon in der Nase?

Lasst es Euch schmecken!



Verlinkt beim Freutag!

Kommentare :

  1. Ich kann Deine Freude nachempfinden, denn ich backe sehr oft unser Brot selbst.
    Ich habe keinen Backautomaten sondern forme von Hand ober gebe das Backgut in einen Gärkorb.
    Selbst gebackenes Brot schmeckt einfach vorzüglich.

    Liebe Grüße
    WaltraudD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für Deinen Kommentar. Musste erst mal schauen, was ein Gärkorb ist. Danke für den Tipp, sowas werde ich mir demnächst auch zulegen. ;) Einen Backautomaten habe ich auch nicht, ich backe ganz regulär im Backofen.

      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen